Skiplagged vermittelt günstige Zwischenstopp Flüge

Die Flugticket Preise sind eine Wissenschaft für sich. Sie schwanken stark und nicht immer ist die frühe Buchung die günstigste. Im Ticket Dschungel hat jetzt die Seite Skiplaggend einen neuen Pfad gefunden: So vermittelt Skiplagged Flüge mit Zwischenstops, bei denen der Zwischenstop das eigentliche Ziel ist und der Passagier den Flughafen verlässt.

So funktioniert Skiplaggend:

Ab und an ist es für Fluggäste günstiger zu seinem Ziel zu kommen wenn man keinen Direktflug bucht, sondern einen Flug zu einer anderen Destination. Mit einem Zwischenstopp im eigentlichen Zielort an dem man dann aussteigt. Ein Beispiel:
Der Flug nach Berlin nach Amsterdam ist teurer als der Flug von Berlin nach Dubai mit Zwischenstopp in Amsterdam. Wer nur Handgepäck hat kann jetzt in Amsterdam den Flughafen verlassen und hat Geld gespart.

Skiplagged

Skiplagged

Für die Airlines und andere Passagiere kann es unter umständen zu Wartezeiten kommen, da man noch auf den jeweiligen Gast wartet. So argumentieren zumindest United Airlines und die Buchungsseite Orbitz die nun nun gegen diese Art der Ticket Vermittlung durch Skiplagged klagen. Um der Klage entgegen wirken zu können haben die Betreiber zu Spenden aufgerufen; das Ziel 15.000 US Dollar zu sammeln ist inzwischen auch erreicht worden.

Fernbus Anbieter werden bei Google Maps integriert

Google bohrt die Möglichkeiten der Reiseplanung bei Google Maps weiter auf. Nachdem schon die Verbindungen der Deutschen Bahn und diverser Öffentlichen Nahverkehrsanbieter mit in die Reiseplanung einfließen sind jetzt auch die Fernbus Verbindungen von Flixbus über Google Maps auffindbar.

Busverbindung Berlin München

Busverbindung Berlin München


Das Busunternehmen Flixbus bietet derzeit täglich über 5.000 Verbindungen in Deutschland sowie dem angrenzenden Ausland an. Schön wäre es, wenn neben Flixbus auch noch weitere Anbieter die Daten zur Verfügung stellen.

Mit der Integration immer weiterer Verkehrsmittel konkurriert Google Maps immer mehr mit Anbietern wie Waymate oder GoEuro die den Verkehrsmittelvergleich als ihre Hauptaufgabe sehen. Da darf man gespannt sein, wer am Ende übrig bleibt und das beste Angebot hat.

Exklusive Sparpreise der Bahn bei Busliniensuche.de

Die Deutsche Bahn reagiert auf die zunehmende Popularität der Fernbusse in Deutschland. Um die Preissensiblen Nutzer nicht zu verlieren bietet die Bahn jetzt bei der Suche nach den günstigsten Bus Verbindungen bei busliniensuche.de auch immer wieder spezielle spezielle Bahn Sparpreise an.

bahn-sparpreis-busliniensuche

Das spezielle Bahn Ticket ist an die gewählte Strecke gebunden. Zu kaufen gibt es die speziellen Spar Tickets für 19 € und 29 €. Immer sieben Tage im vorraus können die Tickets gebucht werden – so lange der vorrat reicht. Bei der Bahn können die Tickets selbst nicht gebucht werden.

Möglichkeiten Bahn Sparpreise zu kaufen

Es wird nicht einfacher die Schnäppchen Ticktes der bahn zu identifizieren. Inzwischen gibt es jetzt für Bahn Kunden drei Möglichkeiten Schnäppchen Tickets zu kaufen:

  1. Die Sparpreise bei der Bahn selbst
  2. Die Last Minute Tickets über ltur
  3. Den Sondertarif bei busliniensuche.de

Wenn das soweiter geht brauchen wir bald einen Preisvergleich nur für die Schnäppchen Tickets der Bahn. Ob Waymate den Bahn Spar-Preisvergleich mit in seine Transportmittel Suche mit einbinden kann? Oder gibt es demnächst ein Skyscanner nur für Schnäppchen Tickets der Deutschen Bahn?
Was meint ihr?

Gratis am Bahnhof Surfen

Die Deutsche Bahn bietet jetzt ihren Reisenden kostenloses Surfen an. Zumindest für 30 Minuten am Tag kann das an aktuell 109 verschiedenen Bahnhöfen angebotene WLAN der Deutschen Telekom gratis genutzt werden.

Zur Benutzung des kostenlosen Hotspots muss einfach eine Verbindung zum Telekom Hotspot hergestellt werden. Nach der Anmeldung bekommt man einen Zugangscode auf das Handy zugeschickt. Und mit eben jenem Zugangscode kann man 30 Minuten surfen. Danach kann man dann zu den normalen Telekom Tarifen weiter surfen.

Die 30 Minuten kostenloses WLAN ist ein guter Anfang die Wartezeit am Bahnhof zu verkürzen und gut zu nutzen. Toll wäre es wenn es demnächst dann auch ein kostenloses oder zumindest ein stabiles WLAN im Zug geben würde.

Hier findet ihr eine Übersicht über die Bahnhöfe an denen ihr kostenlos surfen könnt.

Weitere Artikel
Züge live bei der Deutschen Bahn verfolgen
Schnäppchen Tickets bei der Bahn
Waymate – die Suchmaschine für Bahnverbindungen

Touch&Travel Erfahrungen

Endlich konnte ich einmal die neue Bahn Funktion Touch&Travel im Einsatz testen, ist doch Touch&Travel nur für die Mobilfunknetze von D1 und D2 zugelassen. Warum E-Plus und O2 nicht mit dabei sind weiß ich nicht. Eventuell ist es die mangelnde Netzabdeckung der beiden Netze an der Strecke. Das Anmelden bei Touch&Travel hat dank Positionsbestimmung wunderbar geklappt, den NFC Touchpoint braucht man gar nicht.

Touch & Travel

Touch & Travel

Im Zug konnte dann das Lesegerät der Deutschen Bahn den QR Code nicht lesen, laut dem Schaffner sei das Problem aber bekannt, es klappt nur jedes zweite oder dritte mal. Am Ziel angekommen hab ich mich über die Positionsbestimmung wieder abgemeldet, der Preis wurde korrekt berechnet. Für die spontane Bahnfahrt kann Touch&Travel also eine gute Alternative sein, um den Zuschlag für das Ticket Lösen im Zug zu sparen. Das gilt aber auch nur für die ICE und IC Züge. Im Regional Verkehr ist Touch&Travel dann wieder nicht zugelassen, was mir die Bahn am nächsten Tag gleich per Mail als Verstoß gegen die Touch&Travel AGB auch gleich mitgeteilt hat.
Mit den Einschränkungen kann Touch&Travel wirklich nur für den spontanen Gebrauch im Fernverkehr genutzt werden. Oder aber in Berlin als Fahrschein für den Nahverkehr.

Hier selbst die Touch&Travel App der Deutschen Bahn ausprobieren.

Bahn startet Touch & Travel

Nach vier Jahren Testphase hat die Deutsche Bahn jetzt Touch & Travel für alle freigegeben. Das Handy kann so in Zukunft die Bahnfahrkarte sein, wenn man sich kurz über einen Touch&Travel Kontaktpunkt angemeldet hat. Am Zielbahnhof hält man das Handy ein zweites mal gegen Terminal und auf Basis der zurück gelegten Strecke wird dann der Fahrpreis berechnet und vom Konto abgezogen. So kann die Vision mit dem Handy schnell noch am Bahnsteig das Ticket ohne lange Warteschlangen zu kaufen wirklichkeit werden.
Um Touch & Travel zu nutzen ist ein Android oder iphone Voraussetzung. Über die Near Fiedl Communication werden die Daten dann ausgetauscht. Alternativ kann auch einfach die eigene ID am Terminal eingegeben werden. Neben der Deutschen Bahn kann Touch & Travek auch in den Berliner S- und U-Bahnen genutzt werden.

Touch & Travel

Touch & Travel

Nach der Testphase wo nur wenige Kunden Touch & Travel nutzen konnten, gab es zum Start von Touch & Travel für alle gleich das erste Sicherheitsleck. So waren bei der Registrierung auch noch die Daten des Vorgängers zu sehen.

Der Fahrkartenkauf wird so sicherlich einfacher und ist aus meiner Sicht eher für den Nahverkehr als für den Fernverkehr zu gebrauchen wo oftmals neben der eigentlichen Fahrkarte auch noch ein Sitzplatz mit reserviert wird.